PFARRGEMEINDE
PFUNDERS

15. Juli 2024

Zum Sommer   [29. Juni 2010]

Er hat so regnerisch begonnen, aber er zeigt sich zur Zeit von seiner besten Seite. Es ist warm und die Bauern in unserem Dorf haben das Heu in bester Qualität einfahren können. Seit Menschengedenken konnte innerhalb so kurzer Zeit die Heuarbeit nie so schnell erledigt werden. Viele im Dorf helfen zusammen.

Nach dem Besuch von Bischof Dr. Karl Golser   [29. Juni 2010]

Nach dem Besuch unseres Bischofs Karl Golser und des Altbischofs Reinhold Stecher in unserer Pfarrgemeinde darf ich mich als Pfarrer recht herzlich bedanken bei allen, die diese Tage geplant und durchgeführt haben.
Die Musikkapelle und die Schützen und die Ministranten mit den Priestern haben den Bischof und seinen Sekretär trotz des Regens vom Sportplatz zur Kirche geleitet. Nach dem frohen Mädchengruß hat der Pfarrchor wieder einmal sein Können gezeigt.
Auch nach der Eucharistiefeier haben beinahe alle musikalischen Vereine sich bestens präsentiert. Auch das Essen hat allen gut geschmeckt. Dafür sei auch herzlich gedankt.
Hoffen und bitten wir, dass die Freude an Gott, an unserer Kirche und an unserem Glauben an Jesus ganz lange andauert.

Diözesanbischof Karl Golser in Pfunders   [14. Juni 2010]

Der Bischof kommt zu uns, um mit uns Jesus zu danken, dass er nun über 200 Jahre in unserer Kirche gegenwärtig ist.
Jesus ist bei uns als der gute Hirte, der sich ums uns sorgt, als das Brot des Lebens, als Trost in der Trauer,
als Quelle der Freude und als der Friede zwischen Gott und den Menschen.
Die Musikkapelle empfängt den Bischof beim Felder um 09.00 Uhr und begleitet ihn zur Kirche.
Dort feiert er mit den Priestern des Ortes (Andreas Huber) und mit den ehemaligen Pfarrern von Pfunders (Anton Mesner) und den geistlichen Schwestern ( Sr. Ingeborg und Sr. Josefine Huber und Sr. Maria Reichegger) und mit der Pfarrgemeinde von Pfundes die heilige Messe.
Nach der Eucharistiefeier wird der Bischof von der Musikkapelle zum Tondlplatz begleitet, wo jeder die Möglichkeit hat, den Bischof zu grüßen und mit ihm zu sprechen. Mehrere Vereine (der Pfarrchor, die Musikkapelle, die Schuhplattler, der Frauenchor, die Böhmische …) werden Einlagen gestalten währenddessen stärken wir uns mit köstlichen Speisen.

Festprogramm am Sonntag, 20. Juni 2010

Fronleichnam   [2. Juni 2010]

Am Fronleichnam – Sonntag 06.06.10 kommt P. Severin Leitner nach Pfunders
und wird hier den Festgottesdienst feiern und der Prozession vorstehen.

Die Entstehung des Festes geht auf die Nonne Juliana von Lüttich zurück (1209).
Dadurch angeregt, führte Bischof Robert von Lüttich 1246 das Fronleichnamsfest in seiner Diözese ein. Papst Urban IV., der zuvor Erzdiakon in Lüttich war, ordnete es 1264 mit der Enzyklika „Transiturus de hoc mundo“ zum allgemeinen kirchlichen Fest für die ganze Kirche an.
Thomas von Aquin war an der Enzyklika zur Einführung des Festes beteiligt und hat die Texte für das Offizium und die Messe zusammengestellt. Von ihm stammt auch die berühmte Sequenz „Lauda, Sion, Salvatorem“, die im Fronleichnamsgottesdienst früher niemals fehlte. Die Dominikaner haben die Ausbreitung dieses Festes stark gefördert.
Das Konzil von Trient (1545–1563) bestätigte das Fronleichnamsfest und wertete es zugleich gegenreformatorisch auf. Wo Fronleichnam heute kein arbeitsfreier Feiertag ist, wird das Fest meist am darauf folgenden Sonntag gefeiert.

Hilf uns, den Auftrag zu erkennen, den jede Eucharistiefeier an uns richtet.

Alt – Bischof Dr. Reinhold Stecher verstorben   [2. Juni 2010]

Lebensdaten von Bischof Dr. Reinhold Stecher
Geboren am 22.12.1921 in Innsbruck,
Bischof der Diözese Innsbruck von 1980 bis 1997.
Neben seiner Tätigkeit als Seelsorger hat er sich besonders als Buchautor einen Namen gemacht. Seine zahlreichen geistlichen Bücher wie „Botschaft der Berge“ haben eine Auflage von mehreren hunderttausend Exemplaren erreicht.
Bekannt geworden ist er auch durch seine Aquarelle.

Am Herz-Jesu-Sonntag, den 13.06.2010 hat er mit der Pfarrgemeinde Pfunders die Liturgie gefeiert. Nach der Feier hat die Pfarrgemeinde Pfunders Altbischof Dr. Reinhold Stecher auf die Gampiel-Alm zum Mittagessen eingeladen. Bei den Gesprächen blitzte sein feinsinniger Humor, seine geistige Frische und manches unverblümte Meinung zu seiner und unserer Kirche durch.

Danke, Bischof Stecher.