PFARRGEMEINDE
PFUNDERS

18. April 2024

Feiertage im Frühsommer   [31. Mai 2011]

Bitttage

Die drei Tage vor der Himmelfahrt, wenn die Felder für den ersten Schnitt bereit sind, betet die bäuerliche Bevölkerung insbesondere um eine günstige Witterung. In Pfunders gehen wir am Freitagabend nach Schaldern. Die Kapelle dort ist dem Heiligen Herzen Jesu geweiht. Dort ist auch die Eucharistiefeier in Form eines Bittgottesdienste.

Am Samstag in der Früh pilgert die Pfarre über die innere Sonnseite zum Dorferstöckl. Die Kapelle wurde errichtet wo das „Dorfer – Haus“ stand, das am 21. Jänner 1951 von einer Lawine zerstört wurde. Die Kapelle ist dem Heiligen Josef, dem Landespatron von Tirol geweiht.

Die kleinen Prozessionen finden an den Bitttagen statt. die großen Prozessionen sind zu Fronleichnam und Herz-Jesu-Sonntag.

Christi Himmelfahrt

Der Glaube an die Himmelfahrt wird in frühchristlichen Texten und Glaubensbekenntnissen bezeugt. Der Glaube an die Himmelfahrt wird auch ausgedrückt in dem alten römischen Glaubensbekenntnis des dritten Jahrhunderts, dem Vorläufer des Apostolischen Glaubensbekenntnisses von 325 und des nicänischen Bekenntnisses von 381:

„Er ist am dritten Tag auferstanden nach der Schrift
und aufgefahren in den Himmel.
Er sitzt zur Rechten des Vaters
und wird wiederkommen in Herrlichkeit
zu richten die Lebenden und die Toten;
seiner Herrschaft wird kein Ende sein.“

Dreifaltigkeitsdarstellung von Franz Altmutter (1809) aus dem Deckengemälde im Presbyterium: Pfarrkirche Pfunders

Pfingsten

„Die Kirche bietet uns keine Fertighäuser an, die man nur zusammenzusetzen und aufzustellen braucht, um auf rechte Weise in ihnen leben zu können.
Wohl aber bietet sie uns die Kraft, dass wir – ohne Fertighäuser – als Wandernde den Weg zu Gott finden. Sie bietet uns die Kraft diesen Weg zu suchen und immer wieder von neuem zu versuchen, ohne uns vor der Zukunft zu fürchten oder durch die Vergangenheit mutlos machen zu lassen.“

P. Karl Rahner SJ

Kirchtag in Pfunders, 201 nach der Weihe der Pfarrkirche in Pfunders   [19. Mai 2011]

Ansicht der Pfarrkirche von Pfunders taleinwärts, vom Südosten aus gesehen. Der Zwiebelturm ist nach dem Brand um 1660 errichtet worden. Das Presbyterium stammt noch von der gotischen Kirche. An der Südseite ist ein übergroßes Christophorus – Fresko (spätgotisch).

Die wuchtige Mauer des Friedhofes wurde bei der Renovierung der Kirche von 1806 bis 1810 errichtet und am 13. Mai 1810 eine Woche vor der Kirchweihe vom Kuraten Thomas Singer gesegnet.

“ Religiöse Aspekte einer Partnerschaft ohne Trauschein „.

Vortrag am Montag, den 23.05.11 um 19.30 in der Feuerwehrhalle
Referent: Dr. Luis Gurndin.
Der Referent ist zur Zeit Pfarrer von Tils und Tschötsch, Professor für Pastoraltheologie und Homiletik an der philosophisch – theologischen Hochschule Brixen und Geistlicher Assistent für die Katholische Frauenbewegung in unserer Diözese.
Interessierte sind herzlich eingeladen.

Seniorenfahrt

Seniorenfahrt am Sonntag, 29.05.11 nach Toblach – Misurina, Kreuzbergsattel – Sexten.
Am späten Nachmittag Maiandacht in St. Lorenzen bei Pfarrer Messner.
Kostenbeitrag: 20,00 €.

Anmelden bis 27.05.11bei Ida Pichler, Haus Ida, Tel.: 0472 / 549122
Huber Josef, Santer, Tel.: 0472 / 549104.

Näheres, siehe Schaukasten!

Erstkommunion 2011   [6. Mai 2011]

Die Kinder der Pfarrei Pfunders, die 2011 zur Erstkommunion gehen

Marcel Weissteiner, Selina Bergmeister, Linus Mayr,
Krautgartner Niklas, Huber Simone, Dibiasi Matthäus, Reichegger Benedikt.

Christus, du bist der helle Tag;
dein Glanz durchbricht die dunkle Nacht.
Du Gott des Lichtes kündest uns
das Licht, das wahrhaft selig macht.

Nach einem lateinischen Hymnuys, 6. Jahrhundert

Nachtwallfahrt der Männer von Brixen nach Neustift

am Freitag, den 13.05.20011 um 21.00 Uhr, Treffpunkt Parkplatz Aquarena, Brixen.
Die Männer bringen Laternen. In der Stiftskirche Neustift ist um 22.00 Uhr der Festgottesdienst mit Dekan Josef Knapp und musikalisch gestaltet vom Kirchenchor Mauls.