PFARRGEMEINDE
PFUNDERS

18. April 2024

Ostern   [26. März 2016]

auferstehung08

Auch eine Osterbotschaft

Fastenexerzitien am Weltfrauentag: „Nein, Herr, hier sehe ich nur Männer“

Papst Franziskus und die Kurienkardinäle und -Bischöfe haben bei ihren Fastenexerzitien am 8. März – Weltfrauentag – eine passende Meditationspassage gehört. Exerzitienmeister Ermes Ronchi erinnerte Dienstagnachmittag in seiner fünften Betrachtung daran, dass im Evangelium viele Frauen Jesus folgten, und beklagte die ausschließliche Präsenz von Männern bei den Fastenexerzitien für die Kurie. Ausgangspunkt seiner Meditation war die Schriftstelle von der Begegnung Jesu mit der namenlosen Sünderin im Haus des Pharisäers Simon (Lk 7,36-50). Die Frau wusch mit ihren Tränen die Füße Jesu und trocknete sie mit ihren Haaren. „Wenn Jesus auch mich fragen würde“, so meditierte Pater Ronchi lächelnd, „siehst du diese Frau? Dann müsste ich antworten: Nein, Herr, hier sehe ich nur Männer. Das ist nicht ganz normal, geben wir es zu. Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass hier eine Leere ist, die nicht der Wirklichkeit der Menschheit und der Kirche entspricht.

Newsletter Radio Vatikan

Karfreitag   [25. März 2016]

Aus der Kreuzkirche auf Säben

Aus der Kreuzkirche auf Säben

Kreuzweg

Herr Jesus Christus, wir stehen vor dem Geheimnis deines Kreuzes, es fällt uns schwer dieses Zeichen zu verstehen und zu erfassen, dies Zeichen der Not, des Unrechts, der Vernichtung. Wir lassen unsere Pläne nicht gerne durchkreuzen. Wie konnte du das ertragen?

Öffne unsere Augen, Ohren und Herzen, dass wir das Geheimnis deiner Hingabe erkennen. Hilf uns die Liebe im Zeichen des Todes zu entdecken. Lass das Kreuz für uns ein Zeichen der Hoffnung werden.

Palmsonntag: Pfarrgemeinde Pfunders   [20. März 2016]

palmosonntag20_13bis

Wo der Mensch
das Allerletzte seines Lebens erreicht,
was erwartet ihn da?

Nicht das Nichts.
Sondern jenes Alles,
das der eine wahre Gott ist.

Tod ist der Durchgang zu Gott,
ist Heimkehr in Gottes Verborgenheit,
ist die Aufnahme in seine Herrlichkeit.

Dass mit dem Tod alles aus sei,
kann streng genommen
nur ein Gottloser sagen.

Hans Küng

 

Fastenzeit 2016   [1. März 2016]

ferment95_5_05bis

Herr, lass diesen Tag
einen Tag der Zuversicht,
der Freude und des Dankes werden!

Schenke Freude den Traurigen,
Trost den Schwermütigen,
Klarheit den Verwirrten!

Ich danke dir
für den lieben Menschen,
der zu mir steht,
meine Last mit mir trägt,
meine Gedanken teilt,
der mich tröstet,
mit mir glücklich ist.

Lass mich dir dadurch danken,
dass ich deine Liebe
an andere weitergebe!

Amen

fastenkalender 2016 online, Diözese Linz: aus Reinhard Abeln