PFARRGEMEINDE
PFUNDERS

18. April 2024

Lehrer Albin Oberhofer feiert rüstig den 90. Geburtsatg   [29. Januar 2012]

Kurzbiographie

Geboren ist Albin Oberhofer am 26. 01. 1922 in Pfunders. Die Kinderzeit verbringt er in Pfunders und besucht dort auch die italienische Volksschule. Mit 13 Jahren beginnt er das Studium am Vinzentinum in Brixen; seine Familie findet Arbeit in St. Leonhard in Brixen. 1940 erfolgt die Auswanderung nach Bayern, Albin wird zum Reichsarbeitsdienst und später zur Wehrmacht einberufen: (Einsatz bei der FLAK in Norwegen, später als Dolmetscher bei der Luftwaffe).

Nach dem Krieg hilft er seinem Vater in einem landwirtschaftlichen Betrieb.

1950 Rückkehr mit der Familie nach Pfunders und Beginn seiner Lehrtätigkeit an der Volksschule in Pfunders, gleichzeitig schließt er die Grundschullehrerausbildung an der LBA Meran ab (1956); die Pensionierung erreicht Albin Oberhofer 1980. Während seiner ganzen Lehrtätigkeit in Pfunders hat Albin Oberhofer die Schulleitung inne, führt die Schulausspeisung ein und hat sie bis 1998 im Auftrag der Gemeinde geführt. Ihm und seinen Schülern ist es auch zu verdanken, dass die Heimatbühne Pfunders entstanden ist, ferner wird während seiner Lehrtätigkeit auch der Grundstock der Schulbibliothek angelegt. 1962 beginnt der Schülerbriefwechsel mit den Grundschülern der Gemeinde Siegsdorf im Chiemgau (Obb.), aus dieser Schülerbrieffreundschaft entwickelt sich eine „Partnerschaft“ zwischen Pfunders und Siegsdorf.

Neben seiner beruflichen Lehrertätigkeit ist Albin Oberhofer tätig als:

  • Schriftführer der Elektroverteilungsgenossenschaft Pfunders ab der Gründung 17.10.1954 bis zu ihrer Auflösung am 23.04.1971.
  • Kapellmeister der Musikkapelle Pfunders von 1957 bis zum 20.04.1963
  • Chorleiter von 1966 bis 1992 (Ehrung durch die Pfarre Pfunders am 10.05.1992).
  • 16 Jahre lang Obmann der KVW Ortsgruppe Pfunders
  • 15 Jahre lang Mitglied und Schriftführer des Pfarrgemeinderates von Pfunders.

Für mehrere Jahre Friedensrichter der Gemeinde Vintl (01.01.1977 – 31.12.1985)

Herr Oberhofer Albin ist ein begnadeter Sänger, denn noch heute ist er als Kantor bei den Gottesdiensten am Werktag tätig. Seine Verdienste liegen in erster Linie in seiner Tätigkeit als Grundschullehrer in Pfunders und zweitens ist ihm die Pflege des Volksgesangs bei den unterschiedlichen Feiern in der Kirche ein sehr großes Anliegen.

no images were found

Beginnen….   [26. Januar 2012]

Winterweg in Pfunders

Die großen Feiertage sind um, das Neue Jahr ist da und wir alle haben den Neubeginn, trotz der vielen guten Wünsche nicht wahrgenommen.

Selten schaffen wir einen wirklichen Neubeginn:
Einen Beginn die Zeiten der Ruhe wahrzunehmen,
Einen Beginn meinen und unseren Mitmenschen wieder zu begegnen,
Einen Beginn anderen zuzuhören,
Einen Beginn meinen Gott zu suchen…

Und am Jahresende,…
dann wieder Neubeginn.

Erscheinung des Herrn, Dreikönig   [5. Januar 2012]

Ausschnitt von Krippe, Hochaltar Pfunders von Siegfried Pörnbacher

Jetzt denkt’s, dass ihr König waarts
und im dem Stall a Kind.
Glaabts ös, dass ös aa kemma waarts,
wia dieselbn König g’schwindt?

Und wenn’s aa kuane König seids,
ös machts es grad aso.
A fremdes Glück, a fremdes Kreuz,
des geht euch gar nix oo.

Ös wisst net, dass der Herrgott oft
am Weg steht, arm und klua.
Und euch af d‘ Prob stellt unverhofft,
und schaugt: was werd’s jetzt tua?

A Mensch hat Load, a Viech hat Noat,
ös aber hetzt’s vorbei –
und kunnt’s oft mit am Stückerl Brot
vorm Herrgott König sein.

Nach Joseph Maria Lutz